Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmen├╝:

Spende Tafel Nidda

Aktionen

Nachbarschaftshilfe unterstützt Tafel

"Helfen macht Freu(n)de." Mit diesem Motto unterstützt die Nachbarschaftshilfe Ranstadt e.V. schon seit zehn Jahren auf mannigfache Weise hilfsbedürftige Mitmenschen, soziale Projekte und Organisationen. Nachdem in den letzten Jahren verschiedene Ranstädter Adressaten willkommene Hilfe erfahren durften, fiel diesmal die Wahl auf die Tafelausgabestelle Nidda des Tafelvereins Schotten/Nidda, zu deren Zuständigkeitsbereich auch die bedürftigen Personen der Großgemeinde Ranstadt zählen.

Groß war die Freude, als nun der Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe, Bernd Stiebeling, und sein Vertreter Uwe Kaufmann am Ausgabeort in der Johanniterstraße eintrafen und dem 2. Vorsitzenden der Tafel Schotten/Nidda, Karheinz Naumann, einen Scheck über 500€ überreichten. Diese finanzielle Unterstützung, so unterstrichen Naumann und die anwesenden Tafelmitarbeiter sei besonders wichtig, weil man keine Mittel von Bund und Ländern erhalte und dadurch alle entstehenden Kosten wie z.B. Unterhalt des Fahrzeugs und Miete nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden bestreiten müsse. Unterstrichen wird die Bedeutung von Spenden noch durch die jüngsten Nachrichten, die besagen, dass immer mehr Menschen Unterstützung durch die Tafeln beanspruchen würden. Laut statistischen Angaben beträgt der Anstieg an Hilfesuchenden im Vergleich zum Vorjahr 10%, bei älteren Menschen sogar 20%.

Da an diesem Vormittag gerade Tafelkunden bedient wurden, nutzten Stiebeling und Kaufmann die Gelegenheit, sich nicht nur ein Bild von den Räumlichkeiten (Ausgaberaum, Küche und Lager) zu machen, sondern auch in intensiven Gesprächen mit dem Vorsitzenden und den Tafelmitarbeitern manches Wissenswerte über den organisatorischen Ablauf und den Kontakt mit den Kunden zu erfahren. Umgekehrt erhielten auch die Tafelleute einen Einblick in die vielerlei Tätigkeiten der Nachbarschaftshilfe, wie Hilfe bei Arztbesuchen oder Behördengängen, beim Ausfüllen von Formularen oder auch bei kleineren Arbeiten rund um Haus und Garten sowie beim Einkaufen oder bei der Kinderbetreuung in Notfällen. Diese Auflistung stellt allerdings nur einen kleinen Auszug aus den angebotenen Hilfeleistungen dar. Abschließend lässt sich feststellen, dass das eingangs zitierte Motto des Ranstädter Vereins bei allen Anwesenden Bestätigung fand - vielleicht sogar ohne die einschränkenden Klammern.   


Karlheinz Naumann und Regina Berting von der Tafel, Bernd Stiebeling und Uwe Kaufmann von der Nachbarschaftshilfe Ranstadt
Foto: K. Berting

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü