Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmen├╝:

Notfalldose aus dem Kühlschrank

Aktionen

Notfalldose aus dem Kühlschrank und Erläuterungen zu den Pflegestufen

Bei der Informationsveranstaltung der Nachbarschaftshilfe Ranstadt e.V. am 08. Februar 2017 im Bürgerhaus Ranstadt freute sich der Vorsitzende Bernd Stiebeling über das rege Interesse der Besucherinnen und Besucher. Ein besonderer Dank galt der Referentin Frau Christina Keller vom Pflegestützpunkt des Wetteraukreises, der unter gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen und des Wetteraukreises steht.
Sie gab zunächst ausführliche Erläuterungen zu den neuen Pflegestufen und den Hilfeleistungen des Pflegestützpunktes. Die Hilfesuchenden können auch zu Hause über die verschiedenen Pflegemaßnahmen beraten werden und gemeinsame Anträge bei den Pflegekassen stellen. Besonders wurde der barrierefreie Ausbau der Wohnräume hervorgehoben, da ja die Betreuung zu Hause Vorrang haben sollte und jeder das Recht hat, in seinem bisherigen Umfeld zu bleiben. Information und Beratung sind somit ein wichtiger Schritt, weil die Situation "Pflegefall" oft plötzlich eintritt! Auch die teilstationäre Pflege wird bezuschußt und ist eine enorme Entlastung für die Pflegenden.

Im zweiten Teil ging Frau Keller auf die Notfalldose, auch ein Angebot für alle Familienangehörigen, die zu Hause leben, ein. Ein Notfall kann Jung und Alt betreffen und wichtige Informationen werden oft in Stresssituationen vergessen. Abholung des Enkels aus dem Kindergarten oder die Versorgung des Haustieres sind solche Beispiele, die als Info´s nicht fehlen sollten.
Die SOS-Dose soll sich in der Innenseite der Kühlschranktür befinden und alle wichtigen Informationen der Haushaltsangehörigen enthalten. Dazu gibt es einen Aufkleber für den Kühlschrank außen und für die Wohnungstür innen. Diese schnellen Informationen sparen Zeit - und Zeit rettet Leben!
Die Sanitäter können so schneller handeln und Hilfe leisten. Diese Notfalldose wird schon in anderen Bundesländern erfolgreich eingesetzt. Die Anwesenden waren sich einig, dass solche Informationen für alle Bürger wichtig und nützlich sind.
Bernd Stiebeling von der Nachbarschaftshilfe Ranstadt bedankte sich in Namen aller Anwesenden für einen sehr informativen sowie hilfreichen Vortrag und steht für Fragen und weitere Informationen auch im Rathaus Ranstadt gerne zur Verfügung. Allerdings wünschte er sich für die Zukunft noch mehr Interesse, denn Vorsorge ist ein wichtiges Gut.
  





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü